Max Doblhoff, 1975 in Linz geboren,  ist begeisterter Musiker von Kindesbeinen an. Die damalige Blütezeit von Funk, Disco und Jazz, prägen, neben R´n B seinen Werdegang und Musikstil.Im Alter von drei Jahren spielte Doblhoff auf selbst gebastelten Trommeln, Schlagzeug. Das lang ersehnte Drumset bekam er zum fünften Geburtstag geschenkt. Sein Talent und seine Hingabe zur Musik wurden früh erkannt und gefördert. Vor der Jazz- und Klassiksammlung seiner Eltern machte Doblhoff keinen Halt und Jazzdrummer-Legenden wie Billy Cobham und Gene Krupa beeinflussten seine musikalischen Anfänge.        Jimmy Smith, die Blues Brothers, Eric Burdon, Funkadelic, Quincy Jones begeisterten ihn später. „The walking dogs“, seine erste Band, gründete er als Teenager.  Aufgespielt wurde unter anderem bei einem Benefizkonzert für SOS Mitmensch mit Sänger Willi Resetarits und dem Originalprogramm seiner Band „Ostbahn Kurti & die Chefpartie“. DJ mit tanzfreudiger Fangemeinde Die darauffolgende DJ Karriere von Max Doblhoff begann Anfang der 90iger Jahre, nachdem sich die Wege der Band wieder trennten. Raritäten und Klassiker der Genres –  House, Funk, Acid Jazz, Soul Disco, Afro/Latin bis hin zu HipHop oder Downbeat nennt er sein Eigen. Mit seiner Plattensammlung begeistert Doblhoff seine tanzfreudige Fangemeinde einst wie heute. Seine Sets driften oft zwischen elektronischen und nicht-elektronischen Genres, percussive Beats mit seinem typisch verführerischen Groove und einer Prise Soul. Die Tracklists seiner Sets lesen sich querbeet durch verschiedene Musikrichtungen, oft mit Elementen aus Afro, Latin & World Beats. Es ist die vielzitierte Reise auf die man immer wieder mitgenommen wird.

Max Doblhoff goes international Die positive Energie in Kenya, Marroko und Spanien ist eine seiner größten musikalischen Inspirationsquellen. Stets aufs Neue erfreut ihn die Vielfalt der Musik und die Freude am Musizieren in diesen Ländern. Nährboden für neue Ideen entstand durch Austausch mit Musikern, z.B. Helio de Vanimal oder Aziz Kunya. Seit 2003 fühlt sich Doblhoff auch in Spanien zu Hause  – seine Residency ist der Club Taboó im Herzen von Madrid. VienaLoco – Crossover: DJ & Live Music Die Crossover-Idee, entwickelte Doblhoff,  inspiriert durch internationale Musiker und Instrumente. Live Instrumente werden von den elektronischen DJ-Sounds begleitet  VienaLoco. Clubcruisemusic – das Max Doblhoff- Label  Gegründet mit Michael Schallmayer, veröffentlichte er 2006 mit Philipp Staufer seine erste 12“ Produktion „Bittersweet“ mit dem Label Clubcruisemusic Ein acid jazziger Ohrwurm, der auf High Rotation ausgewählter Radiostationen lief (Remixes: Shanti Roots und Karl Moestl). Im Studio von Julian Hruza ( Jhruza records) entstehen zurzeit die neuen Produktionen.

DJ & Live Gigs
Resident DJ Volksgarten – Säulenhalle Vienna 2011 – 2013 , Fledermaus – Vienna 2013, Lutz der Club / 08-10, Nagelhof – Groovekompott Festival 03 – 10, Cafe Leopold / 2010, Live at Reagee Festival Guntramsdorf, Live Ost Klub / Vienna, Live at Joe Cocker – After Show / Vienna, Live at Nokia trends 06/ Konzerthaus / Vienna, Nightflight / Wiener Linien, Resident dj at Camera Club 2006 – 2007, Resident dj  Bar Italia 2008, Resident Dj  Roxy 1999 – 2003, Live at Swatch 05, Live at Shaggy after show 07, Live at Rock&Partner, Loveparade Vienna 2000, Wiener Festwochen 2001, Live at Crazy/ Flex 2002, Coke Fusion 2001, Live at Kautzen – Seed Camp Festival, Club Meierei  – Sunshine records 1998 – 2000, Live at Volksgarten 2007, live at MQ Vienna 2009, live at Rockhaus / Sazburg … & viele mehr international: Club Taboo Madrid / Spain 2003 – 2012 , Club Sikiliza Nairobi / Kenya, Club Attica London / England, Park Cafe / München, Club Prinzip/ München, Cocoon Club/ Frankfurt, Areia Chillout Madrid / Spain, Cafe la palma Madrid / Spain, Club Prive`/ St. Moritz CH, Point Bar – Gstaad/ CH, Viennese Ball Edinbourgh / Schottland, Villa Talliani Rom / Italy, Patmos / Greece…
Press Pics
Live Pics
Share